Calliope v3 Hardware an Pinleiste anstecken

Zuerst suche ich einen (30-poligen) Steckverbinder, an den ich Drähte anlöten kann und dann in den Calliope v3 stecken. Was gibt es da im Handel? Ich habe nichts gefunden. Mit den Labor Steck Drähten kann ich kein Modell bauen, das sich bewegt. Ich will auch nicht immer wieder einzelne Drähte in die richtigen Löcher einsortieren.

Dann möchte ich wissen, an welche PINs ich überhaupt etwas anschließen kann. Zum Beispiel einen Servo. Beim Calliope v1 und v2 konnte ich mit led.enable(false) die LED Matrix abschalten und konnte alle (9) PINs C4 bis C12 als digitale Ein- oder Ausgänge frei benutzen.

Das ist beim Calliope v3 ganz anders. Ich habe die PINs in der Tabelle mal raus geschrieben.

Den Block led.enable(false) gibt es beim v3 ja auch noch. Welche PINs kann ich denn jetzt damit gewinnen? Es sind bestimmt nicht mehr 9 Pins?

Wenn die Button A und B auf der Pinleiste liegen, kann ich dort wahrscheinlich einen Taster anschließen. Wie aber sollte ich die PINs C5 und C11 mit Blöcken programmieren, z.B. einen Servo anschließen? Warum wird C5 und C11 bei PIN Blöcken angezeigt, wenn sie für Button A und B reserviert sind?

Kann ich bei v3 jetzt zumindest die (3) GPIO2, GPIO1, GPIO4 frei verwenden, ohne led.enable(false) und ohne Nebenwirkungen? GPIO3 ist ja die Grove Buchse.

Kann ich C13, C14, C15 jetzt auch nehmen, die gab es ja früher gar nicht?

Calliope v3 PINs

Steckverbinder Bezeichnung v3 Blöcke v3 digital analog out analog in
1 VCC 3.3V
2 GND GND
3 PAD1 P1 v3 v1 v3 v1 v3 v1
4 PAD0 P0 v3 v1 v3 v3
5 PAD3 P3 v3 v1 v3 -
6 PAD2 P2 v3 v1 v3 v1 v3 v1
7 BTN_A C5 v3 v1 v3 v1 v1
13 BTN_B C11 v3 v1 v3 -
8 COLR1 C4 v3 v1 v3 v1 v3 v1
9 COLR2 C7 v3 v1 v3 -
10 COLR4 C6 v3 v1 v3 v1 v1
14 COLR5 C10 v3 v1 v3 v3
22 COLR3 C18 v3 v1 v3 v3
11 GPIO2 C9 v3 v1 v3 -
12 GPIO1 C8 v3 v1 v3 -
16 GPIO4 C12 v3 v1 v3 -
19 GPIO3 C17 TX v3 v1 v3 v1 v1
20 GROVE_Analogin C16 RX v3 v1 v3 v1 v3 v1
15 SPI_EXT_SCK C13 v3 v3 -
17 SPI_EXTMOSI C15 v3 v3 -
18 SPI_EXT_MISO C14 v3 v3 -
21 I2C_EXT_SCL C19
24 I2C_EXT_SDA C20
23 GND
_ RGB
_ MIC v1 v1
25 MOTOR_B+ M1
26 MOTOR_A+ M0
27 MOTOR_B- M1
28 MOTOR_A- M0
29 GND
30 VM_IN (+9V)

Völlig verrückt wird es, wenn mit dem neuen MakeCode in der Hardware Version v1 oder v2 die PINs programmiert werden sollen. Da werden jetzt die PIN Nummern von der v3 angezeigt, auch solche die es im alten MakeCode v4 nicht gab C13, C14, C15. Müssten beim Umschalten der Hardware nicht die alten PIN Listen angezeigt werden (mit den alten ENUM-Werten)?

Dass die ENUMs möglicherweise falsche Werte haben, wenn im neuen MakeCode die Hardware v1 oder v2 eingestellt ist, wurde hier schon beschrieben:

Vielleicht sollten die PINs im neuen MakeCode für die alte Hardware mal repariert werden oder zumindest dokumentiert werden, was nicht mehr unterstützt wird.

Vielen Dank
Lutz

Hallo Lutz,

Ja, eine schöne Aufstellung wäre eine gute Idee. Die Pins sind in allen Versionen gleich, da die Datei core/enums.d.ts (ab Zeile 442) nicht geändert wird. Das müsste noch umgebogen werden @Juri wenn das überhaupt geht.
Passende Pinleisten lassen sich in Deutschland schwer finden. Man nimmt aber einfach eine längere und schneidet sich ab was man braucht. So mache ich es zumindest immer. Z.B. diese hier: DELOCK 66700: Stiftleiste 40 Pin, Rastermaß 2,54 mm, 2-reihig, gerade, 5 Stk. bei reichelt elektronik
oder halt billiger in nicht vergoldet bei einem anderen Anbieter.

Viel Erfolg

Michael

Hallo Michael,

solche Leisten habe ich, nur 1 Pin zu kurz. Wenn einzelne Drähte angelötet sind, rutschen die Stifte aus der schwarzen Leiste. Es müsste in eine Leiterplatte eingelötet sein.
Ich suche eigentlich eine für Kabelanschluss ohne Leiterplatte.

Vielleicht können wir gemeinsam eine Leiterplatte entwickeln, die hinten angesteckt wird. Ich baue gerade mit Calliope v3 den Bordcomputer für:
https://apps.fischer.de/ecom/fischertechnik/digitale-bauanleitungen/maker-kit-car.htm

9V Stromversorgung vom fischertechnik Akku, 2 Motoren, Spannungsregler 5-6V für Servo, Eingang für Encoder, Relais damit es alleine aus schaltet, Qwiic Buchsen für I²C, Lautsprecher als Hupe teste ich noch…

Die Software zum fernsteuern mit Joystick gibt es ja schon. Ich melde mich in Kürze wieder (mit Fotos).

Lutz

Sowas würde wahrscheinlich passen mit Rastermaß 2,54mm

1 „Gefällt mir“

Hallo!
Ich klink mich auch mal kurz ins Gespräch ein. Spitze, da habt ihr schon viel herausgefunden.
Ein paar Kommentare von meiner Seite, erst einmal zum mini V3:

  • für ein Kontaktieren der Pinleiste mit Kabeln schlage ich IDC Steckverbinder vor, wie sie bei alten Festplatten benutzt wurden. Diese werden mit Druck (z.B. Rohrzange, Schaubstock) auf passende Flachbandkabel gedrückt. Hier z.B. bei digikey EDIT: Michael war schneller.
  • die Button Pins C5 und C11 sind mit Blöcken weitestgehend programmierbar, beachtet werden muss hier nur, dass die Buttons dann nicht mehr eingesetzt werden können und dass sie über 10kOhm auf VCC hoch gepullt werden. Mit Servos betreiben funktionierte in einem schnellen Test.
  • C4, C6, C7, C10 und C18 sind die Display Pins bei mini V3; diese 5 können verwendet werden, wenn das Display ausgeschaltet wird.
  • P0, P1, P2, P3, C8, C9 sind vollständig frei und können beliebig verwendet werden.
  • P0, P1, P2, C4, C10, C16, C18 können als analoge Inputs verwendet werden, alle Pins können als digitale Input/Output und Analog Output verwendet werden. (Bis auf C19/C20, die können nur für I2C verwendet werden)
  • C12 ist der Jacdac Pin, falls Jacdac nicht verwendet wird, kann dieser auch benutzt werden
  • C16 und C17 (GPIO3) der Grove Buchse kann ohne Nebenwirkungen verwendet werden, wenn die rechte Grove Buchse nicht verwendet wird.
1 „Gefällt mir“

zum mini V1.3-V2.1:

  • P0, P1, P2, P3 sind vollständig frei und können beliebig verwendet werden
  • C4 - C15 sind Display Pins und können verwendet werden, wenn das Display abgeschaltet wird.
  • C16, C17 sind Grove Pins und können verwendet werden, wenn die rechte Grove Buchse nicht benutzt wird
  • P1, P2, C4, C5, C6, C16 und C17 können als analoge Inputs verwendet werden, alle Pins können als digitale Input/Output und Analog Output verwendet werden. Bei dem mini V1.3-V2.1 werden C18 und C19 für die I2C Kommunikation verwendet und teilen sich den Bus mit dem Beschleunigungssensor.

Ich hoffe, diese Infos helfen ein bisschen weiter.
Viele Grüße
Hugo

2 „Gefällt mir“

Die 2x15 M5Stack header passen auch: 2 ✖ 15 PinHeader BUS Socket SMD for 13.2 Module (10 sets) | m5stack-store
Da sollte es eigentlich auch einige andere Pin-Header geben, die passen und gar nicht erst SMD sind.

Leiterplatte

hinten dran stecken

von unten

Schaltung

Bordcomputer

einfach anstecken - fährt (mit Fernsteuerung)

Maker - fischertechnik

2 „Gefällt mir“