Farbsensor

#1

Hi,

Ich plane gerade ein Schulprojekt, dafür würde ich gerne einen Farbsensor nutzen.
Hat dort jemand Erfahrung was man nutzen kann?

Grüße

0 Likes

#2

Ja, einen Arduino. :wink:

Spass beiseite: der TCS3200 ist preiswert und präzise. Auch bei einem Klassensatz sind die Messwerte recht einheitlich, was hilfreich bei wenn…dann-Bedingungen für Farbzuordnungen zu einzelnen RBG-Messwerten ist. Die weißen LEDs kann man etwas aufrauhen, dann ist die Leichtausbreitung besser.

Ohne Löten wird es vmtl. schwierig, den Sensor anzuklemmen.
Auf Funduino gibt es Beispielscripte für einen fast baugleichen Sensor. Da findest du Hinweise, wie du die Emfpindlichkeit einstellst.

0 Likes

#3

Und es scheint mehrere makecode-Pakete für zu geben!

0 Likes

#4

Inzwischen habe ich selbst mit dem Farbsensor experimentiert. Allerdings mit der Envirobiterweiterung https://www.youtube.com/watch?v=cClwjpsvOSk. Ich habe auch das Paket für den Calliope Mini umgesetzt https://github.com/MKleinSB/pxt-envirobit-calliope.
Du benötigst nur den Bereich “Farbe und Licht”. Eventuell splitte ich das Paket noch wenn Bedarf da ist. Ich habe glaube ich auch irgendwo noch ein breakoutboard herumliegen. Einfach Grovekabel anlöten, in den I2C-Port anschließen fertig. Ich glaube man kann noch eine LED über einen Digitalen Ausgang schalten wenn man die Farben über die Reflektion messen will.

Viel Spaß

MIchael

0 Likes