Scratch 3.0 - Microbit Erweiterung nicht kompatibel mit Calliope

#1

Liebes Calliope-Team,

in meiner Coding AG benutzen wir Scratch. Nun würde ich gerne den Calliope zum Steuern der Sprites nutzen. Im neuen Scratch 3.0 gibt es eine Microbit Erweiterung, die das möglich macht. Ich habe alle Anleitungsschritte befolgt, leider wird aber der Calliope dann unter “Find Devices” nicht erkannt. Vermutlich ist calliope doch nicht komplett microbit-kompatibel. Könnt ihr das mal bitte ausprobieren und/oder ein passendes hex-File erstellen ?

Das wäre klasse.

Gruß

Thomas

#2

Hallo Thomas,

doch, der mini ist schon microbit kompatibel, hierbei handelt es sich aber um die explizite Suche nach einem microbit und das ist der mini nun mal nicht. Deshalb ist es richtig (in diesem Fall allerdings sehr schade), dass der mini nicht erkannt wird.
Wir beginnen aber bald mit der Arbeit zu der identischen Scratch Unterstützung, warten aber noch auf notwendiges Feedback vom Scratch-Team.

Grüße
Jörn

3 Like
#3

Hallo Jörn,

vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Das hört sich gut an. Wie erfahre ich am schnellsten davon, sobald die scratch Unterstützung umgesetzt ist ? Hier im Forum ?

Danke und Gruß

Thomas

#4

Sicherlich bei Twitter… So schnell kann ich hier gar nicht tippen! :wink:

1 Like
#5

Calliope mit Scratch verbinden… Hurra !
Das wird super. Ich freue mich schon darauf.

#6

Ich kann es kaum erwarten, dass das es eine mini-kompatibile Erweiterung für Scratch 3.0 gibt.
Ich habe kürzlich schon einige Workshops (Scratch Games+Physical Computing) durchgeführt, bei denen ich extra noch ein paar micro:bits als Schnittstelle für Scratchspiele bestellen musste, obwohl die Schulen/Einrichtungen calliope minis im Haus hatten. Das war schade, den älteren “schwächeren” Bruder des mini aufgrund der besseren Schnittstellenmöglichkeit zu bevorzugen.

Wenn ihr schon dabei seid hier ein paar Wünsche:
Es wäre schön pro Achse des accelerometers und gyroscopes (magnetometer auch möglich?) einen Wert auslesen zu können. (zB von -90 bis +90) Das würde die Implementierung als Steuerung vereinfachen (moveXto(gettiltangleX) Bei der micro:bit Erweiterung kann ich nur je Neigung (R. L, V, H) abfragen und muss somit unnötig viel “Kot” anhäufen.
Auch die Abfrage sämtlicher andere Sensoren (Temp, Geschüttelt etc.) wäre toll
Die Möglichkeit via ScratchLink mehr als einen mini anzuschließen halte ich für unrealistisch, wäre aber der Wahnsinn.

Ich halte die Augen auf und freue mich bereits einen Workshop mit den minis und Scratch 3.0 anbieten zu können.

#7

Wir sind weiterhin dran – allerdings dauert es doch länger als erwartet!

Grüße
Jörn

1 Like
#8

Dafür war diese Antwort schneller als erwartet.
Vielen Dank dafür.

#9

Wie lange ist denn länger ?
Kann man hoffen, dass es noch vor den Sommerferien kommt ?

Viele Grüße
Heike

#10

Ich hoffe es!

Grüße
Jörn

1 Like
#11

Ok, hier eine nicht so gute Nachricht.
Das Scratch Team hat sich dazu entschlossen bis 2020 keine neuen Erweiterungen einzuführen.
Wir bleiben aber dran und stehen mit dem Team im Austausch!

Grüße
Jörn

#12

Hallo liebe Calliope-Community.

Jörn war so lieb, mir einen Calliope Mini zum Testen zu schicken.
Ich habe ein bisschen experimentiert und es soeben hinbekommen mit dieser HEX das Board mit Scratch 3.0 zu verwenden:
https://downloads.scratch.mit.edu/microbit/scratch-microbit-1.0.hex.zip

Zumindest Bilder anzeigen und der Button “A” scheinen zu funktionieren.

Hintergrund: Die HEX, die von Scratch verlinkt wird ist für den Microbit 1.1 gedacht, die Calliope Boards basieren allerdings anscheinend auf der Version 1.0

Es wäre toll, wenn ihr das auch mal ausprobiert und mir Feedback da lasst. Eventuell bekommen wir es hin eine HEX bereitzustellen, die alle Features unterstützt.

Viele Grüße
Marcus

1 Like
#13

Hallo Marcus,

super, dass du da schon mit spielen konntest!
Das Problem mit der Hex ist, dass der Calliope mini einen anderen Lagesensor hat und Button B ist auf einem anderen Pin liegt. Deshalb wird beides nicht gehen.
Ich hatte auch schon ein paar Versuche mit einer nacherstellten Hex gemacht, es scheint inzwischen aber eine andere zu sein, da der mini so nicht erkannt wird.
Das wäre natürlich die schnellste Möglichkeit eine erste Verbindung zu schaffen.
Vielleicht hast du aber die Sources der aktuellen Hex gefunden? Dann könnten wir die mal nachbauen.
Beste Grüße
Jörn

#14

Auf Imoox hat Mirek eine Anleitung mit Umweg über den seriellen Port veröffentlicht. Oh, leider lassen sich keine pdfs hochladen.

#15

Ich habe auf github mal nach den Sources für die Hex gefragt, weil ich leider dazu nichts finden konnte.
So wie sich die Scratch-Extension liest, nutzen die den UART-Bluetooth-Dienst. Ich kann mal versuchen, das zu replizieren, falls niemand auf die Anfrage nach dem Source antwortet.
Ich sehe aber große Chancen, dass der Mini 100% mit der aktuellen Microbit-Extension von Scratch funktioniert.

#16

Wenn du das passenden hex-file hast garantiert. Mini und microbit können sich ja auch untereinander unterhalten.