Betrieb von 2 Motoren gleichzeitig funktioniert nicht

Hallo zusammen,
ich habe folgendes Problem und hoffe auf eure Hilfe.

Ich habe einen Mini in der Version 1.3 und nutze Open Roberta. An den Mini sind 2 Lego Motoren (A und B) und ein Lego Batterie Pack angeschlossen. Leider kann ich nicht beide Motoren zeitgleich betreiben. Ich habe bereits sehr viel nach dem Problem gesucht und habe sehr viele widersprüchliche informationen gefunden, aber bisher keine Lösung. Es scheint ein Problem mit der Version 1.0 zu geben, welches mit dem Einsatz von Dioden gelöst werden kann. Das Problem sollte allerdings nicht bei der V.1.3 auftauchen.
Hier im FAQ Bereich konnte ich folgende Info über den Motortreiber finden:
Es ist der DRV8837 von Texas Instruments http://www.ti.com/lit/ds/symlink/drv8837.pdf - es handelt sich um eine sog. H-Bridge, an der zwei DC-Motoren angeschlossen werden können, die dann in eine Richtung reguliert werden können. Wird nur ein Motor angeschlossen, ist auch vor- und rückwärts möglich. Also müsste es doch funktionieren!?
Bin dankbar um jede Hilfe.

Viele Grüße, Rob

Schon mit 100% Motorleistung getestet?
Ansonsten bitte Mal schicken wie die Motoren angeschlossen würden.

Viel Erfolg
Michael

Hallo Michael,

Ja, habe schon mit der Motorleistung gespielt. Es geht auch mit 100% nicht.
Angeschlossen sind die Motoren wie in der Anschlussbelegung vorgegeben:


Von links nach rechts Motor B, Motor A, externe Stromversorgung.

Beide getrennt funktioniert auch ohne Probleme:
Capture
Wenn ich aber die Programmierung auf Motor A+B umstelle, höre ich beim drücken des Tasters nur noch ein piepsen :unamused:.
Bin am Verzweifeln…

Hallo zusammen,
hat keiner eine Idee was das Problem sein könnte?
Viele Grüße, Rob

Hallo, habe das selbe Problem. Ein Motor funktioniert, zwei nicht. Gilt ebenso für einen Motor und Servo…
Gruß
krilleke

Hallo zusammen,
ich konnte das Problem tatsächlich mit dem Einbau von 2 Dioden lösen, allerdings verstehe ich nicht wieso das Problem in der V.1.3 noch immer besteht obwohl dieses schon in der V1.0 bekannt war und in der Beschreibung ganz klar steht, dass extra eine sog. H-Bridge eingesetzt wird um die Funktion zu gewährleisten.
Für alle die das selbe Problem haben hier der Link zur Lösung: https://calliopeminigsho.wordpress.com/technik/dualmotorbug/

Viele Grüße, Rob

Hallo Krilleke,
wie oben beschrieben konnte ich das Problem mit dem Einbau der Dioden lösen.
Hier noch ein Link mit der Übersicht wo die Dioden eingesetzt werden müssen: https://calliopeminigsho.wordpress.com/projekte/lego-technik-buggy/
Viele Grüße und Erfolg!

Also mit MakeCode habe ich letzte Woche noch zwei Motoren gesteuert. Am mini liegt es sicherlich nicht. Der mini funktioniert auch ohne die Dioden mit zwei Motoren…

Danke für dein Feedback, das ist schon seltsam. Weiß jemand woran es liegen könnte?
Viele Grüße!

Hallo Rob,

ich habe es gerade mit Open Roberta und MakeCode probiert (allerdings habe ich einfach nur die Motoren laufen lassen, ohne den Rest deiner Programmierung). Beides hat geklappt…

Grüße
Jörn

Danke, dann nehme ich an es liegt vielleicht an den Lego Motoren.

Grüße Rob

Hallo, ich stehe hier mit dem gleichen Problem. Beide Motoren lassen sich mit einen 17er Calliope nicht ansteuern, obwohl ich diese genauso wie oben angeschlossen habe.

Hat denn niemand die Lösung? Danke

Lego? Makecode oder Nepo?
Läuft garnichts? Macht der Mini Geräusche? Mit wie viel % Leistung? Ist 9 Volt angeschlossen? Welche Motorspannung wird benötigt? Eventuell ein Foto vom Aufbau?

Mfg Michael

Ich verzweifel auch gerade an 2 (alten) Fischertechnik-Motoren. Ich nutze das Breakout für Fischertechnik von klmi, aber die Ansteuerung ist nicht logisch (Nepo, ich denke V1.3).

Muss auch in V1.3 immer noch der Dioden-Hack angewendet werden? Ich dachte, das wäre gefixt?

Wenn ich nur Motor A steuere, dass ist der Motor bei 10% am schnellsten, und bei 100% ganz langsam .,
Das ist auch reproduzierbar, wenn ich das gleiche mit Motor B mache und dort eine Lampe anschließe - je kleiner der Wert, desto heller. Es hatte doch schon mal jemand geschrieben, dass Nepo hier falsch (invertiert) übersetzt?
Steuere ich beides an (die Lampe läuft eigentlich für die Lichtschranke direkt auf 9V, testweise halt an Motor B), dann ergeben sich für mich nicht reproduzierbare Geschwindigkeiten und Helligkeiten. Manchmal ändert sich auch gar nichts an Helligkeit und Geschwindigkeit…

Und ja - ich nutze pro Motor separate Schritte.

Um im Januar 2018 wurde auch schon einmal über falsche PWM-Generierung in der Firmware gesprochen, womit Nepo und MakeCode unterschiedlich umgehen…
Nach Durchsicht ich glaube fast aller Threads zu dem Thema hier bin ich nicht schlauer, wie man das nun mit einem aktuellen Calliope und Nepo anstellt.
Es könnte auch an den Motoren liegen, wenn diese „dicker“ sind, denn mit billigen 3V-China-Motoren für einen kleinen Linienfolger hatte ich keine nennenswerten Probleme?

Ich bin am Verzweifeln.
Vielleicht wäre noch mal eine Zusammenfassung zum Stand der Dinge und was Hardware-/Softwaretechnisch zu tun ist, sinnvoll?
Wenn ich das schon nicht kapiere - wie dann meine Schüler?

Gruß
Marcel

Hallo Marcel,
es ist leider nicht ganz so leicht…
Das Programm von Rob funktioniert bei mir (Calliope mini 1.3 – es macht aber keinen Unterschied, welchen mini man nutzt, da es keine Veränderung diesbezüglich gab).
Wenn du ein Programm hast, kann man das mal testen – alte Fischertechnik Motoren habe ich aber nicht und auch da steckt großes Fehlerpotential.
Ich vermute, dass es eine Kombination aus mehreren Faktoren ist, mir scheint es aber, als wenn da zumindest bei Nepo etwas nicht korrekt gehandelt wird (obwohl in der Diskussion mit dem Team dort keine individuelle Fehlerquelle ausgemacht werden konnte). Vielleicht testet du deine Motoren mal mit MakeCode? Das wäre in diesem Zusammenhang sehr interessant.
Grüße
Jörn

Ok, wenn ich mal ein Zeitfenster finde mache ich mal eine Testreihe :slight_smile:
Habe gerade erst Beate mit 3 Fehlern in der Listen-Verarbeitung versorgt :slight_smile:

1 Like