Calliope und Rfid

Moin hat denn von euch schonmal jemand ein RFID Modul am Calliope mini genutzt?
Ich habe zu hause noch ein RFID-rc522 Modul aber naja die Arduinobibliothek ist jetzt nicht ganz tivial um sie mal schnell für makecode umzubauen, hier hat es wohl auch nur jemand mal versucht.

Oder hat alternativ jemand die Groove RFID module schon genutzt?

Die Groveversion gibt es hier https://github.com/infchem/pxt-calliope-grove-pn532
Das von dir angegebene Paket auf GitHub ist leider leer. Ich habe auf dem Calliope auch noch nichts über SPI probiert.

1 Like

Hallo.
Wie kann man das RFID-rc522 Modul an dem Calliope anschließen?
Gibt es auch ein Beispiel makecode Programm dazu?
Gruß Martin

Kann man, es gibt aber kein Makecodeprogramm dazu. Ich empfehle das obige Grove-modul. Alternativ von DfRobot.

Michael

Hallo Michael.
Und wo schließe ich die ganzen Pins des RFID Moduls an?

Das Testprogramm versuche ich selbst mit dem Grove Paket zu erarbeiten und bei Erfolg wird es hier geteilt.
Gruß Martin

Hallo zusammen,
ich habe mittlerweile ein anderes RFID Board organisiert.
PN532 Nfc Rfid V3-Modul-Kit:


Auf dem ersten war ein anderer Chipsatz drauf und aus dem Grunde habe ich es nicht zum laufen bekommen. Zudem war es fix auf SPI eingestellt.

Jetzt habe ich das passende Modul mit einem PN532 Chip und ich sehe Daten über I2C am LogicAnalyzer.
Aber ich bekomme die Daten nicht in die Makecode Umgebung des Calliope.
Ich verwende das entsprechende oben genannte Grove NFC Tag Erweiterungspaket und es stehen leider nur die 3 Befehle zur Verfügung.


Ich verwende den rot umrandeten Befehl um die Tags zu lesen.
Die Ansteuerung des PN532 und das lesen scheint damit zu klappen, weil ich am LogicAnalyzer die entsprechenden Befehle und die Daten der verschiedenen NFC-Tags sehen kann.
Aber wie komme ich an die gelesenen Daten in Makecode dran?
Ich habe verstanden das ich die Daten als String zurück bekomme und ich diese dann auswerten kann.
Aber das klappt nicht.
Ich habe schon alle Ideen durch.
Der gelesene String ist immer 0.
Den Inhalt auf dem 5x5 Display kann ich auch nicht anzeigen.
Was mache ich mit den gelesenen Daten und wie kann ich diese weiter Verarbeitern um eine weitere Logik zu implementieren?
Oder gibt es eine noch weitere Befehle die ich nicht sehe, etwa über JavaScript?
In anderen Beiträgen habe ich gesehen das bereits RFID und das Lesen der NFC Tags mit dem Calliope geklappt hat.

Gruß
Martin

Ich versuche auch gerade einen PN532 am Calliope oder Micro BIT zum laufen zu bringen und habe es bislang auch nicht mit dem Grove-Addon hinbekommen.
Hat jemand irgendwelche neuen Erkenntnisse zum Thema gewonnen?

Hier ist die Erweiterung für den microbit im Debugmodus https://makecode.microbit.org/_VpsJeg9f0Xib. Lass Dir mal die Debuginfos ausgeben. Am Besten den microbit in Chrome mit WEBUsb verbinden damit DU die Fehlermeldungen sehen kannst. Halt nicht den Simulator :wink:
in der Datei custom.ts kannst Du weitere Ausgaben einprogrammieren oder debuggen.

Thanks a lot for your answer.
I am not exactly sure what I am doing, but I managed to connect the microBIT, uploaded the Program and found the console output. :slight_smile:

When I press A, I get this:

Starting to write…
found target to write to
Starting to format…
writing to 04: 03 04 D8 00
writing to 05: 00 00 FE 00
writing to 06: 00 00 00 00
writing to 07: 00 00 00 00
writing to 08: 00 00 00 00
writing to 09: 00 00 00 00
writing to 0A: 00 00 00 00
writing to 0B: 00 00 00 00
writing to 0C: 00 00 00 00
writing to 0D: 00 00 00 00
writing to 0E: 00 00 00 00
writing to 0F: 00 00 00 00
writing to 010: 00 00 00 00
writing to 11: 00 00 00 00
writing to 12: 00 00 00 00
writing to 13: 00 00 00 00
writing to 14: 00 00 00 00
writing to 15: 00 00 00 00
writing to 16: 00 00 00 00
writing to 17: 00 00 00 00
writing to 18: 00 00 00 00
writing to 19: 00 00 00 00
writing to 1A: 00 00 00 00
writing to 1B: 00 00 00 00
writing to 1C: 00 00 00 00
writing to 1D: 00 00 00 00
writing to 1E: 00 00 00 00
writing to 1F: 00 00 00 00
writing to 20: 00 00 00 00
writing to 21: 00 00 00 00
writing to 22: 00 00 00 00
writing to 23: 00 00 00 00
writing to 24: 00 00 00 00
writing to 25: 00 00 00 00
writing to 26: 00 00 00 00
writing to 27: 00 00 00 00
formatting finished…
writing to 04: 03 08 D1 01
writing to 05: 04 54 02 64
writing to 06: 65 58 FE 00
writing finished…

Since this looks like a success I added a read command to the other button.

nfc

Unfortunately this doesn’t seem to work that well. Here is the console output:

Reading from address 04
Getting device outputFrame
Got outputBuffer!
The found textMessage is

Any Ideas why it doesnt return the „X“ I wrote before?

Huch, mir ist gerade aufgefallen, dass ich auf englisch geantwortet habe. Sorry, mein Gehirn macht das manchmal :sweat_smile:

Ich frag mal Mirek …

1 Like

Moin!
Ist schon etwas her, dass ich die Grove NFC (nicht NFC Tag!) Blöcke für MakeCode erstellt habe. Ich hatte zum Speichern der Strings das NDEF text record Format gewählt, da dieses auch von App Inventor unterstützt wird und ideal in das CoALA-Haustierprojekt passt. Auf https://www.hackster.io/infchem/lies-drahtlos-nfc-textnachrichten-7eae5c hatte ich die wichtigsten Dinge dokumentiert. Dort steht zwar noch, dass überlange text records nicht unterstützt werden, das stimmt aber nicht mehr. Ich aktualisiere die Seite bei Gelegenheit und schaue mir die Unterlagen zu Felix’ RFID chip mal genauer an. Vielleicht kann ich helfen.

1 Like

Hallo,
heute hatte ich Zeit zum Testen: @DerFelix hat mir seinen NFC-Leser mit PN532-Chip zugeschickt und die von ihm verwendeten Karte. Es liegt definitiv an der Karte!
Ich habe die MakeCode-Blöcke für ISO/IEC-Norm 14443-3A, bspw. „Mitfare Ultralight“, programmiert. Damit klappt es einwandfrei, siehe Video: https://youtu.be/oZBJe7xumXA

VG
Mirek

1 Like