Microbiterweiterungen am Mini?

Für den Microbit gibt es inzwischen Berge von Erweiterungen. Ich dachte mir, dass man eine Erweiterungsplatine entwerfen könnte, die den Mini-Erweiterungsport auf eine Goldfingerleiste wie beim Microbit überführt, mit der man dann auch einige Microbiterweiterungen verwenden könnte. Wenn ich mir die Pinouts anschaue, hat der Microbit allerdings z.B. 6 analoge Eingänge und wir kommen nur auf 4 (P1,P2, C16, C17). Wer hat einen Microbit mit einer interessanten Erweiterung, wer weiß, welche Pins überhaupt verwendet werden. Oder sollte ich besser ein Breakoutboard entwerfen für Drahtbrücken oder ist alles einfach nur ne doofe Idee?

2 Like

Die Pins auf dem Calliope sind so belegt, dass sie funktional mit den micro:bit Pins “aehnlich” sind. Es gibt aber, aufgrund der zusaetzlichen Sensoren auf dem Calliope, natuerlich weniger freie Pins. Man kann das ueber Software loesen, indem man weniger Peripherie anschaltet (normal schaltet die DAL alles an).

@joern.alraun wollte meinen Pinbelegungs- und Vergleichsplan mal digitialisieren.

2 Like

Viele Microbiterweiterungen laufen scheinbar eh über i2c.

Muss noch einiges am Finetuning an der Micro:bit Steckerleiste leisten. War leider keine vordefinierte vorhanden :disappointed_relieved:

Manches läuft aber auch schon so am Calliope Mini.

Youtube Scroll:bit am Calliope


Also I2C ist ja schonmal klar!

Wer hat noch Ideen welche Pins ich unbedingt wie belegen muss?
Nach den Sommerferien wollte ich erste Platinen herstellen lassen.
Sollte es besser etwas eigenständiges werden oder mit an mein
Grove-Shield Stella?
Die Breite passt ja dazu schon genau!
Noch habt ihr die Möglichkeit Wünsche, Ideen und Vorschläge zu äußern. Ansonsten mache ich es halt nur für mich passend.

So, aber jetzt erstmal 1000 qm Rasenmähen!
upverter
Nach 3 Stunden Arbeit sieht es schon besser aus. Am Wochenende noch die Funktionen der Pins definieren.

2 Like

Super Idee (nicht nur das Rasenmähen)!

Sehr versteckt auf der Seite des microbits gibt es eine Übersicht der diversen Erweiterungen. Da erkennt man deutlich, dass um das System eine richtige kleine Industrie gewachsen ist.
Bei Bedarf kann ich dir einen microbit leihweise schicken.

Toni

1 Like

Danke, hatte ich auch schon gesehen. Auch Dank für das Angebot mir deinen microbit zu schicken, ich hatte mir aber einen mitbestellt als ich den scrollbit aus England bekam.

Unbenannt
Soll ich für die restlichen Pins eine Lötleiste machen zum umstecken?

1 Like

Ja, das wäre nicht prima. Übrigens habe ich den microbit-Plan unter https://github.com/bbcmicrobit/hardware/blob/master/SCH_BBC-Microbit_V1.3B.pdf gefunden. Vielleicht nützt es.

Toni

Ja danke, die letzte Seite ist ja der edgeConnector! Ich dachte so:


Für die Stabilität noch zwei Bohrungen um die Platine mit 2 Schrauben am Calliope zu befestigen.
Mit einem Cutter kann man bei der PRO-Version eine Leitung durchtrennen und dann halt bei dem gewünschten Pin ein Kabel einlöten.

1 Like

Sieht richtig gut aus.

Ich persönlich würde allerdings nichts mit dem Cutter durchtrennen wollen. Dann lieber eine zweireihige Pinleiste mit gesetzten Jumpern.

Toni

Stimmt, es müssten ja auch nur die Jumper für 0,1,2 gesteckt sein, I2C ist klar und läuft so und die SPI-Pins kann man ja mit female-female-Steckern machen wie man will.
Gegenüber auf die andere Seite kommt die nicht konfigurierbare Grundversion. Dann hätte man nach dem Auseinandersägen zwei Versionen zum Preis von einer. Die 40$ mehr für Goldfinger wären dann auch halbiert :grin: Aber erstmal bestelle ich dann nur die verzinnte Version zum schauen ob Maße und Bohrungen stimmen.


Uff! Aufwendig aber fertig. nur noch ein paar kleine Änderungen und nochmal alles nachkontrollieren. Oben die Calliope-Pins, unten die Microbit-Pins mit Namen.

1 Like

Produktionsverzögerung: Statt dem Board rechts
rendert der Hersteller das Board links :face_vomiting:

Scheint jetzt zu klappen. Das eigentliche Problem war ob an der durchgezogenen Linie v-scoring gemacht werden soll, also eine V-Nut zum auseinanderbrechen gefräst werden soll.

Toll, V-Nut geht nicht und sie machen 2 Boards draus für den doppelten Preis. Naja. hoffentlich stimmen die Dimensionen …

Nach weiteren Problemen die Ursache behoben: Ich hatte über den Micro:bit-Anschluss die Solder Mask ( Negativ-Maske für den Lötstopplack ) als großes Rechteck definiert anstatt für jeden Pin als kleines Rechteck. Jetzt wird auf jeden Fall richtig gerendert. Außerdem das Board wieder vereinzelt, da es sowieso als 2 Boards + Mehrarbeit zum Trennen abgerechnet wurde.

technologicalprogress
Jetzt noch warten auf DHL und Zollabfertigung.

1 Like

Ach so, sie sind angekommen :+1:

Bin aber im Stress und dann im Garten desshalb mit Anfragen bis zum August warten!

3 Like

Erste Tests,
:MOVE Mini läuft auch
Jetzt noch das Line Follower-Kit installieren!

Die letzten Ferientage noch genutzt für eine Miniversion :grin:
Z.B. für Breadboardadapter.

1 Like

Es gibt nichts was man nicht noch verbessern kann!
Wenn man seinen Mini nicht verlöten will kann man ein Grove-Kabel anschließen, schon läuft der Scroll:bit. Wenn man noch 1-3 Krokodilklemmen hat läuft auch noch :move Mini und Cube:bit usw.

1 Like

Wenn man die Stiftleiste vorne hat sieht es so aus, die LEDs sind alle noch zu sehen:


Und wenn man sie hinten hat sieht man, dass die Erweiterung wirklich mini ist :wink:

1 Like