Projektidee - wie programmieren?


#1

Hallo zusammen,

ich habe eine tolle Projektidee gesehen, die ich nun gerne nachprogrammieren möchte. Der OpenRobertaLab Editor scheint mir dafür am geeignetsten.
Grundidee ist ein Bewegen auf der Hundertertafel (siehe https://www.youtube.com/watch?v=Fp7Ia7P8CCk). Es wird zunächst eine Zahl zufällig angezeigt und anschließend soll auf Tastendruck eine beliebige Folge (3-5 nacheinander) von Pfeilen nach links, rechts, oben oder unten angezeigt werden. Das entspricht auf dem Hunderterfeld jeweils der Rechnung plus/minus 1 oder 10.

Anschließend soll durch erneuten Tastendruck kontrolliert werden können, ob man sich gedanklich richtig auf dem Feld bewegt hat.

Ich weiß nicht genau, wie ich die Sache angehen soll. Es hakt an verschiedenen Stellen aber grundsätzlich frage ich mich: Wenn der Calliope eine zufällige Zahl zu Beginn anzeigt, wie stelle ich sicher, dass er dann von dieser speziellen gewählten Zahl aus beim Zeigen der Pfeile selbst die richtige Rechnung durchführt (z.B. nach rechts = +1), um auf das korrekte Endergebnis zu kommen?

Vielen Dank für Versuche auszuhelfen,
Lieben Gruß


#2

Hallo ich habe anbei mal ein Programm was so ähnlich wie das Retro Spiel Simon funktioniert. Vielleicht hilft es Dir weiter…Ein nächstes Projekt soll nämlich Simon mit dem Calliope werden. Bin aber gerade noch an meinem Robby inkl. einiger Sensoren dran.



#3

Vielen Dank, ich schaue es mir gleich mal genauer an und hoffe, dass es mir eventuell etwas weiterhilft :slightly_smiling_face:

Momentan bin ich so weit:

Wobei ich aber noch nicht weiß, ob die Variablen (besonders der Teil mit Rechnung, sinnvoll gewählt sind)

Ich hänge an der Stelle, wo der Calliope gemäß den zufällig gewählten Pfeilrichtungen daran anknüpfend auch die richtigen Rechnungen mit der zuvor zufällig gewählten Zahl zwischen 1 und 100 durchführt.
Mal sehen was der Sonntag noch bringt…

Lieben Gruß und nochmals Danke!


#4

Habe das Programm fertig, falls es jemandem bei einer eigenen Idee hilft, hier die Bilder aus NEPO:

Kritikpunkt wäre, dass es nicht die negativen Zahlen ausschließt und auch keine Zeilenwechsel auf der Hundertertafel. Dementsprechend kann ein von z.B. 59 ein -> bedeuten, dass Kinder in der nächsten Zeile die 60 suchen müssen, obwohl sie ja nicht rechts neben 59 liegt…
Bin aber erstmal happy, dass es läuft :slight_smile: