Rote LED anschließen mit Vorwiderstand


#1

Calliope mini 1.3
xubuntu 18.04
make code

In der Fortbildung von SAP wurde eine LED ohne Vorwiderstand angeschlossen. Ich habe in meinem Klassensatz kleine rote LEDs. Ich würde immer dazu raten, diese mit einem Vorwiderstand zu betreiben, zumal man nicht genau sagen kann, ob ein Vorwiderstand integriert ist oder nicht.


In meinem Beispiel habe ich 220 Ohm vorgeschalten. Meine LED ist zwar auch Rot, aber viel kleiner und mit einem rechteckigen Kopf.

Wie erkenne ich denn, ob die LED einen Vorwiderstand hat?

Gruß Harald!


#2

Lieber Harald,
Man kann es bei diffusen LEDs nicht erkennen, bei klaren erkennt man den Widerstand als einen kleinen schwarzen Klotz. (leider doch unscharf)


Ich habe jetzt aber für meine Schülergruppe (natürlich) Platinen mit LED und Widerstand angefertigt:

Gehe davon aus, dass Deine LED KEINEN Vorwiderstand hat.


#3

Meine Messungen haben das auch bestätigt… Ich hatte für 10 mA berechnet und bin auf 100 Ohm gekommen. Den Widerstand hatte ich nicht und habe dann 220 Ohm genommen. Die Messung ergab 4,8 mA, passt also.

Ich werde meine Calliope mit einem Pin Header ausstatten und dann auf einem Breadboard aufbauen lassen. Da kann ich die Anleitungen immer gut mit Fritzing vorbereiten.

Gruß Harald!