Schon abbozza! getestet?


#1

Hat schon jemand abbozza installiert? Geht auch offline!


#2

Ja, das war aber noch in einer sehr frühen Version. Da konnte ich noch keinen Code erzeugen… Hast du damit schon gespielt?


#3

Nein, will mir meinen Computer nicht völlig zuinstallieren Ist eh schon langsam. Bin mit dem Makecode auch sehr zufrieden. Vor allem da es jetzt mit Customblocks klappt! https://www.hackster.io/MKlein/16-digitale-ein-ausgange-am-calliope-mini-custom-blocks-cd1e9e


#4

Ja, Custom-Blocks sind eine sehr schöne Sache.
Bei abbozza! bzw. der nötigen Arduino IDE hast du aber den Vorteil, dass du dann auch dieses Paket installieren kannst: https://github.com/sandeepmistry/arduino-nRF5

Grüße
Jörn


#5

Oha, ich hab doch mal mit rumgespielt und gesehen dass als Zusatzpaket ein CO2 Sensor dabei ist. Durch die fehlende Simulation aber nicht für meine Schüler geeignet da wir nur 4 Calliope haben. Aber die 12C-Blöcke sind sehr schön gelöst.


#6

Hallo Jörn,

Brauche ich dazu abozza! oder kann ich mit dem Paket und der Arduino IDE auch den Calliope direkt programmieren?


#7

Abozza! sitzt auf Arduino auf. Die Arduino App benötigst du also ohnehin…

Grüße
Jörn


#8

Sorry für die späte Nachfrage :).

Die Frage ging mehr in Richtung: Kann ich den Calliope auch direkt mit Arduino “C” programmieren. Wenn ich also nicht Javascript tippen oder Blöcke schieben möchte, sondern die Arduino IDE direkt zum Programmieren (und übertragen auf den Calliope) nutzen?


#9

Hi Balu,
schau dir doch mal bitte die nRF5* Erweiterung an, damit sollte es (laut Beschreibung) auch gehen.


Grüße
Jörn