Calliope personalisieren?


#1

Guten Abend zusammen,

wir verfügen an meiner Schule zwar über einen MulitPointServer mit 12 Stationen, allerdings sind die USB Ports an den Stationen nicht freigegeben. Somit kann man den Calliope mini nicht anschließen bzw. wird er nicht erkannt.

Der im selben Raum stehende Server erkennt jedoch den Calliope und hat noch 8 freie USB Ports. Wenn man nun hier 8 USB-Kabel anbringt und dann eine “Calliope-Bar” erstellt / baut,
könnten die Kinder dort den Calliope anschließen und von ihrer Station aus bedienen bzw. bespielen.

Soweit meine Idee, die auch umsetzbar sein müsste.

Meine Frage: Kann man einen Calliope mini “personalisieren” also dem Laufwerk dauerhaft einen anderen Namen geben als “MINI”?
Damit die Schüler auch den richtigen Calliope bespielen…

VG
Bernd

Versionsnummer auf dem mini: 1.0(?)
Betriebssystem: Windows 8
Benutzter Editor: PXT

22 Tage später…Schade keine Antwort. Hatte ich mir anders vorgestellt. <<


#2

Hallo Bernd,

schade, dass dir niemand von den Calliope Experten helfen konnte.
Ich lese hier im Forum auch nur mal sporadisch mit.
Vielleicht hast du ja schon eine Lösung gefunden. Wenn nicht hier ein Vorschlag von mir.

Auf jedem Calliope mini findest Du im Hauptverzeichnis die Datei DETAILS.TXT
Darin ist in der zweiten Zeile der Wert “Unique ID:”, der bei jedem mini anders ist enthalten.
Du könntest nun auf Deinem Server eine Tabelle anlegen , die den Schülernamen diese ID zuordnet und dann mit Hilfe eines Scriptes die USB Ports entsprechend umbenennen. Idealerweise wird das Script immer dann ausgeführt, wenn ein USB Laufwerk angeschlossen wird
Dann können alle Schüler “Ihren” Calliope mini finden und bespielen.

Um das umzusetzen könnte dir dieser Artikel weiterhelfen:

https://www.itwelt.org/anleitungen-howto/windows/612-automatisch-eine-aufgabe-ausfuehren-beim-anschliessen-eines-usb-laufwerks

Gruß
Weja


#3

Hallo Bernd,
generell gilt dieses Forum als Austausch der Nutzer untereinander. Einige von uns sind ab und zu hier, wir können aber keinen Dauersupport für alle Probleme und Fragen bieten. Genau deshalb gibt es ja auch dieses Forum überhaupt. :wink:
Deine Frage finde ich auch sehr speziell, um da eine konkrete Antwort geben zu können. Sicherlich bekommt man das theoretisch aber hin. Es gibt den Weg von Weja oder über einen eigenen Bootloader. Hat aber beides einen gewissen Schwierigkeitsgrad. Vielleicht ist es einfacher die Ports freizugeben? Vielleicht kann man das ja auch nur für den mini machen?
Grüße
Jörn


#4

Hallo Weja,

vielen Dank für deine Rückmeldung und Hilfe! Ich werde es ausprobieren, es gibt nämlich noch keine bessere Idee, bzw. überhaupt eine Idee.

Wünsche dir eine gute Woche.

Viele Grüße

Bernd


#5

Hallo Bernd, dein Wunsch ist leider nicht so einfach zu loesen. Der Name des Laufwerks ist fest auf dem Bootloader Chip (links oben in der Ecke) in der Firmware vergeben und die Software sieht nicht vor, dass man das aendern kann. Dass der MINI wie ein USB Laufwerk aussieht ist als Bequemlichkeit gedacht. Faktisch tut der Bootloader nur so und leitet alle Daten direkt so weiter, dass der eigentliche Chip programmiert wird.

Die Software des Bootloaders kommt von ARM und wir haben da nur begrenzten Einfluss.

Leo.