Import von Github-Repository funktioniert nicht

Hallo,
ich werde ab dem nächsten Schuljahr an der örtlichen Grundschule eine Roboter AG für 3. und 4. Klasse anbieten.
Ich habe mich entschieden hierfür Calliope mini 3s und Callibot 2s zu verwenden, zusammen mit Makecode (Blockeditor) auf den vorhandenen iPads der Schule.
Makecode speichert ja die erstellten Projekte/HEX-Dateien im Cache des Browsers ab. Das ist für einen schnellen Einstieg und wenn man der einzige Nutzer des Gerätes ist sicherlich sehr bequem.
Bei der geplanten Anwendung in der Schule sehe ich das als nicht praktikabel:
Die Schülerinnen und Schüler der AG müssten immer genau das selbe iPad nutzen, um ihre Projekte wieder zu finden. Das wäre ja u.U. noch zu machen.
Die iPads werden aber unter der Woche auch von anderen Kindern genutzt. Der Browser-Cache könnte gelöscht werden, die Makecode-Projekte könnten sonst wie verändert werden.

Welche Möglichkeiten gibt es, die erstellten Makecode-Projekte (nach jedem AG-Termin) zu sichern?
Was empfehlt ihr für diese Altergruppe zu verwenden? Erfahrungen?

Besten Dank schon mal im Voraus für eure Rückmeldungen

Ich mache das seit 2020 in mehreren 3. und 4. Klassen und jetzt auch im Gymnasium.

Im Gymnasium nutzen wir GitHub und das funktioniert auch mit den iPads. Ich habe dafür ein zweites GitHub Konto, das alle Schüler nutzen können.
Weil in der Überschrift steht: funktioniert nicht - was funktioniert mit GitHub nicht?

Es gibt auch GitHub Classroom. Da bin ich angemeldet, habe es aber noch nicht benutzt. Wenn das jemand kennt, bin ich an Erfahrungsaustausch interessiert.

Sonst reicht es, die HEX Datei irgendwo zu speichern. Die kann in MakeCode jederzeit wieder importiert werden.

Ich kenne allerdings keine Schule, wo es üblich ist auf iPads erzeugte Dateien irgendwo anders zu sichern als auf meinem iPad. Möglich wäre das z.B. in der Schul-Cloud. Das zeigt den Schülern aber niemand, weil es Lehrkräfte nicht wissen (wollen). Das gilt auch für das Gymnasium. Aber vielleicht ist das nur in Sachsen so…

Eine schnelle und einfache Möglichkeit ist, auf dem Schüler iPad das Projekt zu teilen und mit dem eigenen iPad den QR Code zu scannen. So kann ich alle Projekte mit nach Hause nehmen und beim nächsten Mal wieder verteilen. Das zurück schicken geht gut mit AirDrop. Das habe ich von Schülern der 4. Klasse gelernt.

Allerdings suche ich in 3. und 4. Klassen noch Schüler, die nach 6 Stunden Unterricht noch Geduld und Interesse haben länger als 10…20 Minuten an einem Projekt zu arbeiten. Eine HEX Datei aufzuheben, dafür ist schlicht kein Bedarf.

Am Anfang 2020 fand ich das auch am aller wichtigsten und ich habe auf meiner Homepage eine Möglichkeit geschaffen ein HEX Datei hoch und runter zu laden:
CALLIOPE Projekt hochladen

Das funktioniert mit jedem Browser, auch mit dem iPad. Aber man muss das üben und vielleicht sogar lesen. Die Calliope mini App wurde nach meinen Anregungen so gestaltet, dass man die HEX Dateien auch findet.

Du kannst gerne hier berichten, was du in der Schule erlebst.

Lutz

Mich interessiert auch, wie ihr es schafft, Schüler länger für Calli: Bot zu interessieren. Wie füllt man damit ein ganzes Schuljahr? Was finden welche Schüler interessant?

Ich habe eine Fernbedienung mit Joystick gebaut. Aber auch mit 3 Calli: Bot gleichzeitig durch das Zimmer fahren, brauche ich kein zweites Mal machen.

Und wie motiviere ich Schüler es interessant zu finden, wenn Calli: Bot auf dem schwarzen Strich lang fährt?

Lutz

Hallo Lutz,
vielen Dank für deine ausführliche Antwort mit den vielen Tipps!
Zu den verschiedenen Punkten:

  1. Import von Github-Repository funktioniert nicht:
  • Ich habe ein Projekt über den Button mit dem Github-Symbol in einem private Repository gespeichert. Ich kann die ganzen Quelldateien auf Github.com einsehen.
  • Jetzt lösche ich das Projekt in Makecode.
  • Über den Button mit dem Hochlade-Symbol ?!) wähle ich „Dein GitHub Repository“ und melde mich an
  • Ich sehe die Liste meiner Repositories
  • Ich wähle eins aus und nichts passiert.
  • Wenn ich das Ganze ein zweites Mal mache sehe ich die wackelnde Calliope „importiere GitHub Projekt…“. Trotzdem hat das Importieren nicht geklappt.
  • Wenn ich das entsprechende Repository von private nach public ändere funktioniert das Importieren. (?)

Das Verhalten ist für mich nicht nachvollziehbar und nicht für Grundschüler geeignet. Mache ich was falsch?

  1. Das mit der HEX-Datei habe ich wohl noch nicht verstanden. Das ist doch eine Binärdatei mit dem Programmcode, der auf den Calliope geflasht wird, oder nicht?
    Wie kann ich dann damit die Quelldateien eines Projektes laden?

  2. Meine Erfahrungen mit zunächst Calliope pur und danach Callibot kann ich dann gerne berichten. Ich bin selber gespannt…

Beste Grüße
Peter

Hallo Peter,

zu 2.: Die HEX-Datei ist eine Wundertüte. Das gilt nur für MakeCode HEX Dateien (nicht für Roberta). Da ist tatsächlich auch der Quellcode drin und sogar die Anordnung der Blöcke. Beim Laden auf Calliope wird logischerweise der größte Teil vom Inhalt ignoriert.

Du kannst also jede MakeCode HEX-Datei mit ‚Datei importieren‘ in MakeCode auf einem anderen Gerät wieder importieren und weiter bearbeiten. Ebenso kannst du die selbe Datei auf jeden Calliope laden. Mit dem neuen MakeCode und Calliope v3 HEX Dateien funktioniert das leider nur noch mit der selben Calliope Hardware Version (nur v1 Dateien funktionieren auch auf v2). Auf v3 funktioniert keine alte v1, v2 HEX Datei, die muss in MakeCode erst umgewandelt werden.

Du kannst die HEX Datei (in Windows) auch aus dem Datei System auf die MakeCode Startseite ziehen mit Drag and Drop. Beim iPad mit AirDrop.
Auch beim Teilen erscheint ein Link, _makecode.calliope.cc/_hJRagjffccfc, über den auch der ganze Quellcode aus dem Internet wieder geladen wird. Oder QR Code.

zu 1.: Das Problem sind private GitHub Repositories. Das ging bei mir auch nicht. Vielleicht kann das mal jemand als Fehler melden, damit es repariert wird.
Ich habe nur Public.

Beim Importieren in MakeCode können Schüler über ‚Importiere URL…‘ die Public Repositories eingeben und laden, das wäre mit privaten ohne Anmeldung nicht möglich.

Mit ‚Dein GitHub Repository‘ hast du es schon gemacht. Du musst dich anmelden (mit zwei Faktor Authentifikation) und dann passiert beim erstem Mal nichts und beim zweiten Mal funktioniert es dann.

Also damit Schüler etwas von GitHub laden können:
Public und mit ‚Importiere URL‘ laden. Bei der Eingabe kann https und github com weg gelassen werden. Es geht z.B. so:
calliope-net/ft-ampel2-41

Wenn du ein privates iPad hast, kannst du den QR Code anzeigen, den Schüler mit der App scannen können.

Lutz